Kinderchor – Alternativlos

Ich bin in einer Gemeinde aufgewachsen, wo es einen lebendigen und innovativen Kinderchor gab. Wir sangen in Gottesdiensten, machten Weihnachtsprogramme und fuhren gemeinsam auf Zeltlager. Hier habe ich meine Stimme gefunden, im Stimmbruch wieder verloren und doch den Spaß am Singen für mich entdeckt. Ich habe gelernt die zweite Stimme zu singen, dass es auch leise geht, dass das Auswendiglernen funktionieren kann und irgendwie auch, dass es sich lohnt an etwas wichtigem regelmäßig dranzubleiben. Diese Erfahrung führt mich zu der steilen These im Titel: Kinderchor ist alternativlos.

Lies weiter